Die Insel Hvar

Die Insel Hvar

Die günstigen Naturbedingungen und die entsprechenden historischen Gründe führten dazu, dass die Insel Hvar zu einem sehr interessanten und aussergewöhnlichen Teil der Adria wurde.

Seit der Vorgeschichte bis heute reihten sich aneinander und wechselten viele unterschiedlichen Zivilisationseinflüsse. So viele spezifischen Kulturschichten lagerten sich ab, dass die große Fläche der Insel von einer langen Geschichte erzählt und mit einem dichten Netz von Denkmälern bedeckt ist.

Die Insel mit am meisten Sonnenschein im Mittelmeer war seit Anfang der Menscheit ein Zufluchtsort vieler Kulturen - von mittelmeerischen Gebäuden und Fundorten aus der frühen Steinzeit, über die hellenische Kultur, deren Spuren man in Siedlungen von Hvar (v.a. in der Polis Faros) findet, dann über die Spuren der Römer, ihre Häfen und Städte, über das Mittelalter bis zur Rennaissance und bis zum Barok, als Hvar zum Musterbeispiel des geistigen und künstlerischen Fortschritts wird.

In letzter Zeit nimmt Hvar wieder eine bedeutende Position an der Zivilisations- und Kulturkarte des Mittlemeeres ein und heute ist Hvar als ein mondäner Ferienort weltweit bekannt. Deshalb überrascht es nicht, das die touristische Zeitschrift „Traveller“ die Insel Hvar zur Gruppe der 10 schönsten Inseln auf der Welt eingeordnet hat.

Es scheint so, als ob die Insel Hvar eine Seele hat und dieses Gefühl bekommt man beim Einatmen des spezifischen Duftes, der eine Kombination aus Lavendel, Salbei, Rosmarin, Heide, Minze, Myrte, Thymian und einer Menge anderer Heilkräuter, die überall auf der Insel zu finden sind, ausmacht. Dies macht die Insel Hvar zu einem großen botanischen Garten des Mittelmeeres.

Man soll nicht weit weg reisen, um die Lebensfülle und –pracht zu erleben – es genügt einfach von einer Bucht bis zur anderen auf der Insel Hvar zu segeln. Die Insel Hvar zeugt davon, dass sich die schönsten Träume verwicklichen können, bzw. dass die Wirklichkeit wie ein Traum erscheinen kann.


SHARE: