Split

Die Stadt Split ist das Wirtschafts-, Verwaltungs- und Kulturzentrum Mitteldalmatiens. Der Hafen von Split spielt eine große Rolle im Passagier- und Warenverkehr. Die Stadt ist der Mittelpunkt im Seeverkehr zwischen der Küste und den Inseln und der Endpunkt, der die Küste mit dem Hinterland mit den Bahnlinien verbindet. Es gibt Fährverbindungen zu allen mitteldalmatinischen Inseln und zum italienischen Ancona, Schiffslinien zu sämtlichen Inseln sowie nach Pula, Venedig, Dubrovnik und Griechenland. Split Flughafen befindet sich in Resnik (die Stadt Kaštela) und ist 24 km vom Split Stadtzentrum entfernt.

Split ist nicht nur der urbane-, kulturelle- und Verkehrsmittelpunkt Dalmatiens mit Strassen- und Meeresverbindungen mit vielen sommer-, touristischen Destinationen in Dalmatien, sondern ist die Stadt selbst auch eine touristische- und Ausflugs-Destionation. Neben seiner 1700jährigen Geschichte, seiner Vielfalt an archäologischen, historischen und kulturellen Denkmälern, neben dem berühmten, in die UNESCO-Liste aufgenommenen Diokletianpalast, hat Split auch den Reiz einer modernen Mittelmeerstadt. Von der langjährigen touristischen Tradition Splits zeugt der 1894 erschienene, erste ausführliche Reiseführer der Stadt und ihrer Umgebung. Wenn Sie die historische Wichtigkeit der Stadt besser verstehen möchten, raten wir Ihnen, zuerst die Split Museen zu besuchen: das Museum für kroatische archäologische Denkmäler - ein Kapitalprojekt der kroatischen Kultur, gegründet 1893 in Knin; das Archeologische Museum (wurde im 1820 gegründet und ist ein der ältesten Museen in Kroatien); die Schatzkammer des Spliter Doms mit einer wertvollen Sammlung sakraler Kunstgegenständen; das 1910 gegründete Volkskundemuseum; das Geschichts- und Seefahrtsmuseum; das Naturkundemuseum. Besuchenswert sind auch die Kunstgalerie (im 1931 gegründet), das Franziskanerkloster an Poljud, die Galerie Meštrović und das Kroatische Nationaltheater Split, das im 1893 gegründet wurde.

Split ist auch ein wichtiger sportlicher Mittelpunk (die Stadt veranstaltete die Mittelmeerspiele im 1979) und ist stolz auf seine zahlreichen Sportklubs und Sportler.

Neben oben gennanten Museen und Diokletiansplast lohnt es sich auch die Parklandschaft Marjan zu besuchen, eine grüne Oase und zu Recht der Stolz der Stadt seit vielen Generationen, der mit viel Liebe gepflegt wird. Hier gibt es Spazierwege, Aussichtspunkte, Strände, Trimmpfade und Kinderspielplätze. Vom Gipfel von Marjan richtet sich ein herrlicher Ausblich auf den alten und neuen Teil der Stadt. Ein Spaziergang von nur 20 Minuten führt vom historischen Stadtkern durch die einstige Bauernsiedlung und Vorstadt Varoš hierher. Über die Marjan-Treppen gelangt man zum höhergelegenen Telegrin, von dessen Aussichtspunkt man einen wunderbaren Blick auf das ganze Split, die Berge Kozjak und Mosor, die Kaštela-Bucht, auf die Städte Solin, Klis und Trogir sowie auf die Inseln Čiovo, Šolta, Brač, Hvar und Vis hat. Die Steilfelsen auf der Südseite von Marjan sind in letzter Zeit ein beliebter Übungsplatz für Alpinisten und Freikletterer, die sich hier jeden April zum traditionellen Marjan-Cup zusammentreffen.

In Split gibt es viele Restaurants und Weinkeller, in denen man einheimische Spezialitäten kosten kann. In der Stadt und in ihrer Umgebung findet man zahlreiche Strände. Besonders beliebt ist der Strand Bačvice, ein nahezu im Stadtzentrum gelegener Sandstrand. Kultur und Unterhaltung werden ebenfalls reichlich angeboten, besonders im Sommer, wenn sich die Stadt mit ihren Plätzen und Innenhöfen in eine große Freilichtbühne verwandelt. Split Sommerspiele, das traditionelle Somerfestival bietet Aufführungen von Dramen, Opern und Konzerte (von Mitte Juli bis Mitte August) an. Weitere große kulturellen Veranstaltungen im Laufe des Jahres sind die Marulić-Tage (im April), die Mediterrane Buchwoche (im Oktober) sowie auch andere traditionelle Veranstaltungen, wie die Tage der Pfarre Sveti Križ (das heilige Kreuz), die Blumenmesse und der Tag des Schutzpatrons von Split - Hl. Domnius, der am 7. Mai gefeiert wird. In der Nähe vom Stadtzentrum liegt die ACI Marina Split, die über 355 Wasserliegeplätze und weitere 30 Landliegeplätze verfügt. Sie ist das ganze Jahr geöffnet.


SHARE: