Fehler die Sie vermeiden sollten, wenn Sie ein Boot in Kroatien mieten

Nachdem Sie die Besatzung zusammengestellt und mindestens sieben Tage für Ihr unvergessliches Seeabenteuer reserviert haben, ist der nächste Schritt die Auswahl eines geeigneten Schiffes. Auf den ersten Blick ist es nicht schwierig, ein Boot zu mieten, aber es gibt einige Fehler, die man bei der Vermietung eines Bootes in Kroatien vermeiden sollte. In diesem Blog geben wir Ihnen Tipps, wie Sie diese geschickt vermeiden können!

1. Eine Charteragentur nach Ihrem Geschmack

Sailboats in the bay on the Adriatic sea - Croatia

Es gibt über 900 Charterfirmen in Kroatien, die mehr als 4. 000 Schiffe chartern. Es ist am besten, eine renommierte Charteragentur zu wählen, die ihre Schiffe gut wartet.

Falls Sie nicht über solche Kenntnisse verfügen, ist es ratsam, neuere Yachten (bis zu 5 Jahren) zu mieten. Prüfen Sie auch, wie weit Ihr Abfahrtshafen (Charterbasis) vom nächsten Flughafen entfernt ist. Mitten in der Saison, vor allem an Samstagen, sind die Chancen groß, im Gedränge auf dem Flughafen oder im Stau auf den Straßen stecken zu bleiben.

In letzter Zeit vermieten Orvas Yachting und mehrere andere Charterunternehmen Charter an anderen Tagen außer von Samstag bis Samstag ausschließlich. Ziehen Sie auch diese Option in Betracht!

2. Vorsicht bei nagelneuen Schiffen

Falls Sie eine neu produzierte Schönheit mieten wollen, die noch nicht an der von Ihnen gewählten Charterbasis angekommen ist – denken Sie noch einmal darüber nach! In Kroatien ist es nicht ungewöhnlich, dass ein solches Schiff im Juni oder Juli statt im Frühjahr eintrifft. Die beste und sicherste Option ist die Wahl einer Yacht, die mindestens ein Jahr lang gemietet wurde.

3. Erforderliche Anzahl von Kabinen für perfekte Harmonie

Bedroom of the boat

Beachten Sie, dass bei Bareboat-Charter die Kabinen meist zwei Personen aufnehmen. Meistens handelt es sich dabei um Doppelbettkabinen und auf einigen Schiffen um Kabinen mit Etagenbetten.

Wenn Sie beabsichtigen, einen Skipper (und eine Hostess/Koch) anzuheuern, stellen Sie sicher, dass Sie eine separate Kabine für die Besatzung haben. Aufgrund des engen Raumes ist das Schlafen im Salon nicht ratsam – außer für jüngere Altersgruppen, die oft keinerlei Komfort benötigen.

Beachten Sie außerdem die Anzahl der Toiletten an Bord – mehr als drei Personen auf eine Toilette ist keine empfohlene Option.

4. Ankerkette zur Beruhigung

Hier ein guter Tipp für alle Ankerliebhaber – achten Sie besonders auf die Länge der Ankerkette! Die Mindestlänge (auch Standard) der Kette auf den meisten Bareboat-Charters in Kroatien beträgt 50 Meter, aber oft ist es eine Kombination aus Kette und Seil, die nicht so sicher ist. Nämlich mitten in der Saison, wenn viele Boote in attraktiven Buchten liegen, ankern die Bootsfahrer oft in Tiefen von mehr als 10 Metern.

Die goldene Regel lautet: Je länger die Kette, desto besser hält der Anker – und Sie schlafen ruhiger! Für Yachten mit einer Länge von mehr als 55 Fuß empfehlen wir eine längere Kette als den Standard mit einer Mindestdicke von 10 mm. Beachten Sie, dass Ankerketten alle 10 m markiert werden sollten, überprüfen Sie dies bei der Anmietung unbedingt bei Ihrem Buchungsbüro.

Falls nicht, fragen Sie bitte die von Ihnen gewählte Chartergesellschaft danach.

5. Kroatien Bareboat-Charter – Bugstrahlruder als bester Freund

Angenommen, dass Sie nicht planen, einen professionellen Skipper zu mieten und beabsichtigen, ein Boot länger als 40 Fuß zu mieten, ist es ratsam, einen Bugstrahlruder zu mieten. Eine große Anzahl kroatischer Häfen hat einen recht engen Handlungsspielraum. Dementsprechend sind gute Segelkenntnisse erforderlich, insbesondere bei windigem Wetter. In solchen Situationen ist der Bugstrahlruder eine große Hilfe.

6. Klimaanlage für die heißeste Zeit des Jahres

Salon of the sailboat

Wenn Sie vorhaben, im Juli oder August den attraktiven Inselarchipel Kroatiens zu befahren, sollten Sie unbedingt in Erwägung ziehen, ein mit Klimaanlage ausgestattetes Boot zu mieten. Konkret können die Lufttemperaturen dann bis zu 35 Grad betragen. Falls Sie kein Fan von Schlafen an der Deck sind, werden Sie die Klimaanlage wie Ihr bester Freund willkommen. Bitte beachten Sie, dass die Klimaanlage nur dann funktionieren kann, wenn Ihre Yacht an eine externe Stromversorgung angeschlossen ist oder sich in der Marina befindet. Wenn Sie die Nacht vor Anker in einer bezaubernden Bucht verbringen wollen, benötigen Sie auch einen Generator zur Kühlung Ihres Bootes.

7. Wasserspielzeuge – sagen wir: JA

Das Mieten eines Segelbootes, wie auch aller anderen Schiffe, geht Hand in Hand mit dem Mieten eines SUP oder Kajaks. Die Charter-Agenturen berechnen für diese Option einen Aufpreis (ca. 100 Euro/7 Tage). Übertreiben Sie es aber nicht mit zu vielen Wasserspielzeugen – das reduziert den Platz für den schönsten Teil des Segelns – das Sonnenbaden an Deck des Schiffes.

8. Kosten bei einer Diät!

Die meisten Charterunternehmen genehmigen Frühbucherrabatte, die in der Regel bis zum 31. Januar laufen. Wenn Sie sich entscheiden, auf diese Weise ein Boot in Kroatien zu mieten, können Sie bis zu 15% Rabatt beim Mieten eines Katamarans oder bis zu 20% Rabatt beim Mieten eines Segelbootes erhalten

9. Mieten Sie ein Boot in Kroatien – aber vergessen Sie den Transitlog nicht!

Sie sollten auf jeden Fall die Kosten für das Transitlog und die Touristensteuer (1-1,5 EUR pro Person und Tag) zum Charterpreis hinzurechnen. Je nach Typ und Länge Ihres Segelbootes beträgt das Transitlog in der Regel zwischen 150 und 350 Euro. Sie umfasst fast immer die Endreinigung und die Unterwasserinspektion des Schiffes, das Anlegen an der Marina-Basis, dann die Verwendung von Bettwäsche und Handtüchern und Kochgas. Einige Charteragenturen bieten eine Vielzahl von Paketen an, darunter die Vermietung von Außenbordmotoren, Wi-Fi, Flughafentransfer zur Basis für den Fall, dass Sie mit dem Flugzeug ankommen (und gelegentlich auch ein frühes Einchecken). Alle oben genannten Punkte werden von den Kunden oft nachgefragt, kalkulieren Sie also rechtzeitig Ihre Endkosten.

10. Drei, zwei, eins – los!

Family on the deck of the sailboat

Die meisten Charterunternehmen in Kroatien mieten ein Boot von Samstag bis Samstag und entsprechend groß ist der Andrang in den Abfahrtshäfen. Im Sommer können die Temperaturen hoch sein. Bei der Ankunft wünscht sich fast jeder Bootsfahrer, so schnell wie möglich die Seile zu lösen und dem Zauber des Segelns zu genießen. Aus diesem Grund hier einige Tipps:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle benötigten Lebensmittel an Bord haben. In Kroatien hat sich das Online-Lebensmittelgeschäft – Jam Yacht Supply als die beste Wahl dafür erwiesen.
  • Falls Sie eine Hostes/einen Koch eingestellt haben, senden Sie ihnen rechtzeitig Ihre Präferenzliste für Speisen und Getränke
  • Schicken Sie vor Ihrer Ankunft eine ausgefüllte Besatzungsliste an die Charteragentur
  • Erwägen Sie die Option des frühen Check-ins! Die Standard-Check-in-Zeit beträgt 17 Uhr. Ein frühes Einchecken (gegen eine zusätzliche Gebühr von 100 – 150 Euro) bedeutet, dass Ihr Schiff gegen 13 Uhr zur Übergabe bereit ist. Wenn Sie glauben, dass Sie bis dahin zu Ihrer Charta-Basis gelangen können, können Sie auf diese Weise viele Vorteile erzielen.

Mit diesen 10 Tipps sollte es für Sie leichter sein, ein Boot in Kroatien zu mieten!

Verwandte Artikel und Neuigkeiten

By continuing to browse or by clicking “Accept” you agree to the storing of first- and third-party cookies on your device to enhance site navigation, analyze site usage, and assist in our marketing efforts.
Cookie policy | Privacy Policy

Privacy Preference Center
Close

Your Privacy

https://orvasyachting.com/ appreciates your interest in its products and your visit to this website and respects the privacy and the integrity of any information that you provide us as a user of this Site. The protection of your privacy in the processing of your personal data is an important concern to which we pay special attention during our business processes.

Privacy Policy

Required
Personal data collected during visits to our websites are processed by us according to the legal provisions valid for the countries in which the websites are maintained. Our data protection policy is also based on the data protection policy applicable to orvasyachting.com.

Cookie Policy

Required
orvasyachting.com uses cookies and similar technologies, such as HTML5 web storage and local shared objects (all referred to as ‘cookies’ below), to record the preferences of users and optimize the design of its websites. They make navigation easier and increase the user-friendliness of a website.

Essential cookies

These cookies are essential for websites and their features to work properly. Without these cookies, services such as the boat search may be disabled.

Cookies used

Performance Cookies

These cookies collect information about how you use websites. Performance cookies help us, for example, to identify especially popular areas of our website. In this way, we can adapt the content of our websites more specifically to your needs and thereby improve what we offer you. These cookies do not collect personal data. Further details on how the information is collected and analyzed can be found in the section ‘Analysis of usage data’.

Cookies used

Third-party cookies

These cookies are installed by third parties, e.g. social networks. Their main purpose is to integrate social media content on our site, such as social plugins.

Cookies used